image description
Foto:

Friedhelm Krischer - Krischerfotografie

Die IG BCE in der Region

IG-BCE-Bezirk Niederrhein

 

Solidarisch ist man nicht alleine!

Foto: 

IG BCE

Erstmals seit der Gründung des DGB 1949 konnten wir am 1. Mai nicht auf den Straßen und Plätzen demonstrieren und feiern. Und trotzdem standen wir am Tag der Arbeit zusammen - in den sozialen Netzwerken und mit einer Live-Sendung.  weiter

Wir sind erreichbar! Wir sind für euch da!

Foto: 

IG BCE

Auch weiterhin sind wir per Telefon wie auch per E-Mail deine Ansprechpartner für Fragen zu Arbeitsrecht und Tarif wie auch für alle Fragen zu unseren FAQ.  weiter

IG-BCE-Bezirk Niederrhein für Publikumsverkehr geschlossen

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleibt der Bezirk Niederrhein ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. Persönliche Rechtsschutzersuche werden ebenfalls eingestellt. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, uns telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. Wir werden dann alles Erforderliche in die Wege leiten.    weiter

IG BCE und Papier-Arbeitgeber einigen sich auf tarifliche Regelungen

IG BCE und Arbeitgeber einigen sich auf Regelungen für 40.000 Beschäftigte in der Papierindustrie: Aufstockung des Kurzarbeitergelds, Verkürzung der Ankündigungsfrist und Vereinfachung des mobilen Arbeitens. Um Beschäftigung zu sichern und die Unternehmen in der Papierbranche zu schützen, haben sich die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und die Vereinigung der Arbeitgeberverbände der deutschen Papierindustrie (VAP) auf eine Vereinbarung zur Bewältigung der Corona-Pandemie geeinigt.  weiter

Schön, dich wiederzusehen!

Der persönliche Kontakt, das vertrauliche Gespräch – das alles war auf dem Höhepunkt der Corona-Krise nur digital möglich. Jetzt können wir uns wiedersehen. Bezirke, Landesbezirke, Bildungszentren, Fejo, Hauptverwaltung: Sie alle öffnen wieder für den Publikumsverkehr – Schritt für Schritt und mit umfangreichen Hygieneplänen. Denn es gilt, achtsam zu bleiben.  weiter

Was Beschäftigte zum Coronavirus wissen sollten

Foto: 

Picture-Factory - Fotolia.com

In den Betrieben steigen die Sorgen über die konkreten Auswirkungen des Coronavirus. Vielen ist nicht klar, was die Arbeitgeber anordnen dürfen und was nicht, was im Arbeits- und Gesundheitsschutz zu beachten ist und wie der Betriebsrat Einfluss auf die aktuelle Situation nehmen kann. Wir beantworten in unserem FAQ die wichtigsten Fragen zum Coronavirus.  weiter

Aktuelle Situation in der Corona-Krise

Sicherlich habt ihr den Verlauf angesichts der sich verschärfenden Corona-Krise mitbekommen und im Auge. Auch die IG BCE blickt besorgt auf die neuerlichen Entwicklungen, deshalb hat der geschäftsführende Hauptvorstand der IG BCE auf einer außerordentlichen Sitzung ein Bündel von Maßnahmen und Regelungen beschlossen, um die Menschen im Umfeld unserer IG BCE zu schützen und eine Ausbreitung des Virus zu verhindern. Dazu gehören unter anderem Regelungen zur Zusammenarbeit, zur Reisetätigkeit und zu Veranstaltungen sowie Sitzungen.  weiter

Mit vollem Elan in Richtung Zukunft

Foto: 

Jens Petersen

Der Arbeitskreis Migration/Integration des IG BCE-Bezirks Niederrhein hat seine Klausurtagung vom 28. bis 29. Februar 2020 in der ehemaligen Bundeshauptstadt erfolgreich abgeschlossen. Themenschwerpunkte waren unter anderem der Rückblick auf das Jahr 2019 sowie die konkrete Jahresplanung für das Jahr 2020. Diskutiert wurde auch aktuelle politische Stimmungslage; die schockierenden Ereignisse so geballt direkt zu Jahresbeginn mit dem rassistischen Mordanschlag in Hanau und dem politischen Tabubruch in Thüringen bestimmten dabei die Debatte.  weiter

Ehrung des Kollegen Hans-Dieter Stiers für 75 Jahre IG BCE Mitgliedschaft

Foto: 

Bezirk Niederrhein

Der Bezirksleiter des Bezirks Niederrhein, Matthias Jakobs, ließ es sich nicht nehmen dem Kollegen Hans-Dieter Stiers für seine 75-jähriges Gewerkschaftsmitgliedschaft zu gratulieren.  weiter

Absage des kabarettistischen Frauenabend - 10. März 2020

Wir alle beobachten die schnelle Ausbreitung des Coronavirus. Das Virus ist, soweit bislang bekannt, sehr ansteckend, wird über Tröpfchen – und Schmierinfektion verbreitet und ist nach jetzigem Stand insbesondere für vorbelastete Menschen, ältere Menschen und Kinder sehr gefährlich. Aus diesem Grund prüfen wir kritisch, ob anberaumte Sitzung und Veranstaltungen in unseren Regionen zwingend erforderlich sind. Daher haben wir uns – nach reiflicher Überlegung – dazu entschlossen, die Veranstaltung zum kabarettistischen Frauenabend am 10.  weiter

Nach oben