IG BCE-Bezirk Niederrhein

Frühling, Sommer, Herbst und Winter! Die IG-BCE ist zu jeder Jahreszeit, auch zur fünften, für euch da!

Karneval, die fünfte Jahreszeit am Niederrhein und in diesem Jahr komplett anders. Wegen der Corona-Pandemie konnten weder Karnevalssitzungen noch der traditionelle Straßenkarneval stattfinden. Dies ist nicht nur wirtschaftlich ein großer Schaden (im Karneval werden Millionen Euro umgesetzt) sondern vor allem ein großer emotionaler Schaden. Der Bezirk Niederrhein hat mit Betriebsräten und Vertrauensleuten aus der Not heraus eine Tugend gemacht und einige Aktionen von Altweiberfastnacht bis Rosenmontag durchgeführt.

IG BCE - Guido Freisewinkel

Betriebsratsvorsitzender Detlef Zimmermann verteilt Taschen mit Parkscheiben und Eiskratzern, die man bei den Temperaturen gut gebrauchen konnte.

Gestartet wurde an Altweiberfastnacht bei der Evonik Industries AG in Krefeld. Hier wurden, natürlich kontaktlos, Tüten mit Kamellen an die Fahrzeuge der der Mitarbeiter*innen verteilt.

Am Freitag ging es bei INEOS Solvents Germany GmbH in Moers weiter. Auch hier wurden auf dem Parkplatz Tüten mit Parkscheiben und Eiskratzern (die man gut gebrauchen konnte bei dem Wetter) an die Spiegel aller Fahrzeuge der Tag- und Wechselschicht gehängt.

IG BCE - Marvin Kuenen

Altweiberfastnacht: Dominique Kühl, Vorsitzende des Vertrauenskörpers, verteilt Tüten mit Kamellen an die Fahrzeuge der Mitarbeiter*innen.

Dass auch starker Frost unsere Jecken nicht abhalten kann, zeigten Betriebsräte und Vertrauensleute am Chempark in Uerdingen. Hier wurden am Rosenmontag, zum Ende der Nachtschicht, an mehreren Toren Kolleg*innen in den Feierabend verabschiedet bzw. zur Frühschicht begrüßt.

Etwas Besonderes hatte sich für diesen Tag auch der Vertrauenskörper der Evonik Industries AG am Standort Essen ausgedacht. Hier wurden frische Berliner-Ballen an die Belegschaft verteilt; eine süße Überraschung am Morgen.

IG BCE - Marvin Kuenen

Vanessa Groothus packt frische Berliner-Ballen für die Belegschaft

Fazit: Alle Unterstützer*innen, teilweise verkleidet, hatten bei den Aktionen viel Spaß. Den Beschenkten konnte zumindest ein Lächeln auf die Lippen gezaubert werden. Und, natürlich mit Abstand, konnte das ein oder andere sehr gute Gespräch geführt werden.

In diesem Sinne: Helau, Alaaf und auf eine störungsfreie Session 2021/22.

Nach oben