URL dieser Seite: http://www.igbce.de/-/Y06

17.06.2020

IG BCE bereitet sich auf schwierige Verhandlungen vor

Tarifrunde Papier läuft an

In vielen Unternehmen der Papierindustrie in Nordrhein hat das Jahr gut begonnen. Zusätzlicher Bedarf bei Hygieneartikeln und Verpackungen während der Corona-Krise haben das Geschäft angekurbelt. Nun finden am 24. und 26. Juni Tarifkommissionssitzungen in Nordrhein statt, um die Forderungsempfehlung zur Tarifrunde 2020 zu beraten und notwendige Beschlüsse zu fassen.

IG BCE / Helge Krueckeberg

Papierrollen

„Noch ist nicht klar, ob sich die Papierindustrie in Nordrhein auch weiterhin positiv entwickeln wird. Wir werden die wirtschaftliche Lage der Papierindustrie intensiv beraten und den Erwartungen unserer Mitglieder gerecht werden“, erklärt Dr. Viola Denecke, zuständige Verhandlungsführerin in Nordrhein. Im Rahmen der Beratungen werden die weitere Entwicklung der Tariflöhne und Arbeitsbedingungen eine besondere Rolle einnehmen. „Wir möchten, dass die Branche zukunftsfähig bleibt. Viele Unternehmen haben heute große Schwierigkeiten, geeignete Nachwuchskräfte und Auszubildende zu bekommen. Daher werden wir uns dafür stark machen, dass die Papierindustrie auch weiterhin gute Arbeitsbedingungen bietet“, so Denecke abschließend.

 

Weitere Termine im Überblick:

24./26. Juni: Tarifkommissionssitzungen in Nordrhein

23. Juli: Sitzung der Bundestarifkommission

9. September: 1. Bundesweite Tarifverhandlung

24./25. September: 2. Bundesweite Tarifverhandlung